Feldenkrais-Praxis

 von Sabina Graf-Pointner

 

 

Die Feldenkrais-Methode®
 

Welche Möglichkeiten eröffnet sie?

Die Feldenkrais-Methode® trägt dazu bei, alltägliche Bewegungen mit mehr Leichtigkeit, Flexibilität und Anmut auszuführen. Indem sie Haltung, Koordination und Bewegungseffizienz positiv beeinflusst, führt ihre Anwendung zu einer funktionalen Verbesserung bei orthopädischen oder neurologischen Problemen.

"Lernen zu lernen" - effektiv und auf angenehme Art, in jedem gewünschten Lebensbereich.
 

Die Feldenkrais-Methode® trägt dazu bei,

  • Stress und Verspannungen zu mindern,
  • das Zusammenspiel körperlicher und psychischer Prozesse zu erfahren,
  • die Performance bei Sportlern, Schauspielern, Musikern und Tänzern zu optimieren,
  • die Persönlichkeit weiter zu entwickeln,
  • die Achtsamkeit zu verfeinern,
  • emotionales und psychisches Wohlbefinden zu erhöhen.
 

Für wen ist die Feldenkrais-Methode® geeignet? 

Die Methode ist unabhängig von Alter, Beruf, Vorkenntnissen oder körperlicher Konstitution geeignet für Menschen, die

  • offen sind, sich auf neue Erfahrungen einzulassen, um ihre eigene Entwicklungsfähigkeit zu entdecken und ihre Vitalität zu erhöhen,>
  • spezielle Aufgaben oder Fertigkeiten erlernen und verfeinern wollen, wie etwa TänzerInnen, MusikerInnen, SportlerInnen und KünstlerInnen,
  • viel sitzen müssen oder einseitigen körperlichen Belastungen und/oder Stress ausgesetzt sind
  • unter Bewegungseinschränkungen und/oder körperlichen Beschwerden und Schmerzen leiden,
  • mehr über menschliche Lern- und Entwicklungsprozesse erfahren möchten.

Wie wird sie angewendet?

Bewusstheit durch Bewegung®
Die TeilnehmerInnen führen - meist in einer Gruppe - vorgegebene, verbal vermittelte, anstrengungslose Bewegungsabläufe durch. Die Bewegungen orientieren sich sowohl an Alltagsbewegungen, als auch an Teilen der menschlichen Bewegungsentwicklung und beziehen die Sinnesempfindungen, die Gefühle und das Denken mit ein.
Das achtsame Erforschen der Bewegung verfeinert die Sensibilität und Wahrnehmungsfähigkeit. Dies ermöglicht es, den Körper intelligenter zu gebrauchen und den Umgang mit sich selbst zu verbessern.
 
 

 

 
 
 

Funktionale Integration®
Die Einzelarbeit basiert auf de
m gleichen neurophysiologischen Hintergrund, wie Bewusstheit durch Bewegung®. Jedoch wird der Prozess nicht durch verbale Anweisungen initiiert, sondern durch die Art und Weise, wie der Feldenkrais-Praktizierende den Klienten mit seinen Händen berührt und bewegt.  
 
Die Funktionale Integration® beinhaltet das Aufspüren vorhandener, unbewusster Bewegungsmuster und die Aneignung neuer Bewegungen auf der unbewussten Ebene sensomotorischer Vorgänge.Jedoch nicht, indem der Feldenkrais-Pädagoge den Klienten manipuliert, sondern indem er durch das Geschick seiner Hände und durch seine Wahrnehmungsfähigkeit eine Reaktion im Nervensystem des Klienten hervorruft. Somit ist die Funktionale Integration® ganz individuell auf die speziellen Bedürfnisse des Einzelnen ausgerichtet.

weiter   
 

  nach oben